Mobility / Testautomatisierung / Veranstaltungen

Workshop bei den Software Quality Days 2016: Testautomatisierung für mobile Apps

Mobile Testing stellt die Qualität von Applikationen auf einer Vielzahl von mobilen Endgeräten sicher. Unterschiedliche Betriebssysteme und Betriebssystemversionen, unterschiedliche Netzbetreiber und hohe Erfordernisse an Sicherheit und Performance stellen dabei eine enorme Herausforderung dar. Insbesondere Testautomatisierung ist hierbei nutzenstiftend und hilft diese Diversität zu bewältigen, wodurch mobile Anwendungen effizient und nachhaltig getestet werden können.

Testautomatisierung für mobile Apps_so starten Sie richtig!

Gerade die Automatisierung mobiler Applikationen wird jedoch in vielen Unternehmen und Projekten aufgrund der unübersichtlichen Werkzeuglandschaft und komplexen Infrastrukturanforderungen nicht in Betracht gezogen.

Um diese Einstiegshürde zu mindern, gestalte ich gemeinsam mit meinem Kollegen Stefan Gwihs bei den Software Quality Days 2016 einen Workshop indem wir gemeinsam und sehr praxisnah ein einfaches, aber zukunftssicheres und erweiterbares Setup für mobile Testautomatisierung erarbeiten. Dieses beruht auf Basis von frei verfügbarer und kommerzieller Software für aktuelle Android und iOS Plattformen.

Von der Installation bis hin zur Ausführung des ersten Testfalls zeigen wir, welche technischen Herausforderungen bewältigt werden müssen und wie Sie zukünftig mobile Testautomatisierung in Ihren Projekten umsetzen können. Dabei vergleichen wir die Möglichkeiten von frei verfügbaren und kommerziellen Werkzeugen und bringen Erfahrungen und Good Practices aus unseren erfolgreichen Testprojekten mit ein.

 

Grafik_Test Automatisierung für mobile Apps_740px

 

Für die Ansteuerung der Android-Geräte kommt Selenium-Grid in Kombination mit Selendroid zum Einsatz. Während Selenium-Grid die Ansteuerung mehrerer Browser gleichzeitig ermöglicht, kümmert sich Selendroid um die Kommunikation mit den Android-Smartphones. Für die Automatisierung von iOS wird SeeTest Automation von Experitest verwendet. Die Durchführung der Testfälle, sowie die Integration der oben genannten Technologien übernimmt ein für diesen Workshop entwickeltes Framework (A2A.TAF in der Abbildung).

Das dafür notwendige Testobjekt, die Infrastruktur und vorbereitete Komponenten des Frameworks sind bereits vorhanden. Das Hauptziel des Workshops ist daher zu verstehen wie die Komponenten zusammenarbeiten, wie man sie erweitern und ändern kann und wie darauf aufbauend automatisierte Testfälle erstellt werden können. Begleitet wird der Workshop von einem kurzen Theorieteil um auf die Besonderheiten der mobilen Testautomatisierung und Selenium Grid einzugehen.

 

Facts zum Workshop:

Software Quality Days 2016
Donnerstag, 21.01.2016, 13:30 – 17:00 Uhr
„Testautomatisierung für mobile Apps: So starten Sie richtig!“
Workshopleiter: Stefan Gwihs und Michael Hombauer (ANECON)
Die Anmeldung für den Workshop erfolgt über die Konferenz-Webseite.

 

 

 

Passende Artikel

Kommentare gesperrt.