IT-Trainings / Mobility / Software-Test

Mein Weg zum Certified Mobile App Professional – Tester

Derzeit werden am Markt zwei Module des CMAP© Kurses angeboten: „Mobile App Testing Foundation Level“ sowie „Mobile App Test Automation“. Ich durfte das Testing-Modul im Rahmen der Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bei ANECON absolvieren. Zwei meiner Kollegen – Renate Weichselbraun und Stefan Gwihs – hatten im Mai letzten Jahres die Trainer-Zertifizierung gemacht und brachten uns viele Aspekte rund um Mobile App Testing nahe.

cmap training_certified mobile app professional

Das Training ist so aufgebaut, dass sowohl Praxis und Theorie des Software-Testings im Mobile-Bereich in eineinhalb Tagen schlüssig vermittelt wird. Diese Grundlagen des Testens von mobilen Anwendungen (Apps) werden in insgesamt fünf Kapiteln behandelt. Das Training wendet sich dabei vermehrt an Personen, die bereits Software Test Erfahrung haben. Aber meiner Meinung nach ist das Training nicht nur für Software Test Spezialisten interessant, auch all jene, die von Mobile App Testing betroffen sind, wie Projektmanager, Qualitätsmanager, Software Entwickler, Business Analysten, usw. werden neue Aspekte und Ideen aus dem Kurs mitnehmen und können damit ihr gewonnenes Know-how offiziell nachweisen und zertifizieren lassen. Gerne erläutere ich die Inhalte im Folgenden konkreter, damit Sie eine genauere Vorstellung vom CMAP-Kurs erhalten.

Der Weg zum Mobile Tester

Nach einer Einführung wurde uns angehenden Mobile Testern ein Überblick über die Mobile Welt gegeben. In dem Training wird nicht nur auf das „Handy“ eingegangen, sondern auf die Mobile Welt an sich (Stichwort „Featurephone“, „Tablets“ bzw. „Smartphones“). Im Überblick werden technische Aspekte beleuchtet, z.B. Unterschiede zwischen den verschiedenen Displaybauarten und den verschiedenen verwendeten Architekturen (Client- bzw. Serverseitige Architektur; Thin- bzw. Fatclient). Man widmet sich auch  Android und iOS  und zeigt die Unterschiede der beiden Betriebssysteme.

Im nächsten Schritt wurden uns die unterschiedlichen Testarten speziell für Mobile Testing präsentiert. Das Kernthema des Kapitels ist die Diversität der Mobilen Welt, sowohl im Bereich der Hardware als auch der Betriebssystemversionen und wie der Test damit umgehen kann. Interessant waren auch  die Besonderheiten von Smartphones: die Sensoren, Touchscreen, GPS, Druck bzw. Bewegung. Denn auch diese müssen verbunden mit der zu testenden App getestet werden. Während des Trainings haben wir regelmäßig Praxiseinheiten durchgeführt um das gerade Gelernte zu vertiefen. Dabei konnten wir wählen, ob wir entweder mit Emulatoren oder mit physischen Endgeräten arbeiten wollen.

Im nächsten Kapitel wird auf den Testprozess für mobile Endgeräte eingegangen und welche Testarten verwendet werden können. Speziell auf Touren, d.h. eine spezielle Form des Tests, ähnlich des explorativen Tests, wird eingegangen, was neu für mich war und besonders spannend.

Gegen Ende betrachteten wir noch Werkzeuge für die Entwicklung mobiler Applikationen (IDE, Debugging Tools, Emulatoren) und wie Testautomatisierung dabei unterstützen kann. Ich fand das Training sehr interessant, da speziell auf die Aspekte des Mobile Testing eingegangen wurde und genügend Zeit vorhanden war, auch tiefer in Materie zu gehen. Speziell die Touren und das Vorgehen bei Testautomatisierung fand ich besonders interessant und wertvoll. Dadurch war die Prüfung, die am Nachmittag des zweiten Tages angesetzt war, einfach für mich zu schaffen.

Auch mein Kollege Philipp Strelka hat mit mir gemeinsam die Zertifizierung zum Mobile App Professional gemacht und ich hab ihn um seine Meinung gefragt:

Philipp Strelka, Software-Test Spezialist

Philipp Strelka

„Mobile Apps und Smartphones sind heutzutage nicht mehr wegzudenken aus der IT, deswegen war es höchste Zeit, dass aktuelle Praktiken, Ansätze und Vorgehen in Form eines Kurses angeboten werden. Der Kurs hat geholfen, den sich schnell verändernden Mobilen Markt besser zu verstehen und die aktuellen Techniken sowohl theoretisch kennenzulernen als auch praktisch anzuwenden. Die angebotenen Übungen zur Test Automatisierung gaben einen sehr interessanten Einblick in die komplexe Thematik.“

 

Übrigens, für alle Interessenten: Die nächsten Trainings zu CMAP© Mobile App Testing finden am 20.-21. April 2015 in Wien und 29.-30. Juni 2015 in Dresden statt.

Passende Artikel

Kommentare gesperrt.