Anforderungsmanagement / Software-Entwicklung

Application Upcycling – Es bleibt alles anders.

Application Upcycling – schon einmal gehört? Es ist ein effektiver und effizienter Lösungsansatz, um Applikationen fit für die Zukunft zu machen. Und der Need dazu ist definitiv da, denn der digitale Fortschritt steigt unaufhörlich. Wir alle werden tagtäglich damit konfrontiert. Ständig werden neue Applikationen veröffentlicht, der digitale Baum wächst und blüht! Auch an Unternehmen zieht dieser Trend nicht spurlos vorbei – ganz im Gegenteil. Die Anforderungen an technische Geräte und Software werden immer komplexer und generischer. Der Markt ändert sich rapide. Cloud, Big Data, Smart Applications und Internet of Things sind schon lange keine Buzzwords mehr. Ganze Unternehmungen bauen erfolgreich auf neue Technologien auf, um damit langfristig erfolgreich zu sein.

Appilcation Upcycling_digitale Transformation

Sind ihre Applikationen auch bereit für die digitale Transformation? Bereit für die Zukunft? Erfüllen sie die State of the Art Anforderungen, um die Ansprüche am Markt abzudecken? Um dies herauszufinden ist eine Analyse des Ist-Zustands unumgänglich. Application Upcycling beschäftigt sich mit diesem Thema.

Oft sind bestehende Applikationen über Jahre oder sogar Jahrzehnte lang gewachsen. Es ist offensichtlich, dass die Software noch funktioniert, doch es häufen sich die Herausforderungen, die früher nicht ans Tageslicht kamen. Plötzlich steigt das Risiko eines Ausfalls, die Betriebskosten explodieren oder die Weiterentwicklungen kosten mehr Zeit und Geld als es ursprünglich der Fall war. Oft passiert diese Entwicklung langsam und schleichend und diese Signale werden ignoriert. Die Ausfallszyklen werden engmaschiger, der Betrieb ist nur mehr schwer möglich und durch etwaige Workarounds wurden Abhängigkeiten geschaffen, die nicht mehr rückgängig zu machen sind oder womöglich gar nicht mehr nachvollziehbar sind. Dies kann fatale Folgen haben! Das System kollabiert.

Deshalb ist es wichtig, früh genug die Signalzeichen zu erkennen und zu handeln. Je später das Problem erkannt wird, desto schlimmer sind die Folgen. Um dies zu veranschaulichen, orientieren wir uns an einem konkreten Beispiel:

Ein Unternehmen bietet seinen Kunden auf vier unterschiedlichen Betriebssystemen eine mobile App an. Die Apps laufen seit über 6 Jahren erfolgreich und werden von sehr vielen Benutzern verwendet. Leider stagniert diese Kundenzahl und die aktiven Kunden gehen zurück. Zusätzlich häufen sich in den App Stores die negativen Bewertungen. User berichten über Abstürze, empfehlen bessere Alternativ-Apps und beschweren sich über das nicht mehr zeitgemäße Design. Gerade in der mobilen Apps-Welt sind dies genau die vorhin erwähnten Warnsignale. Was also tun? Der App Hersteller nimmt die Anzeichen ernst und reagiert. Er strebt ein Application Upcycling an. Er will seine App verbessern und zeitgemäß anpassen. Anhand eines zielstrebigen Vorgehens werden die Apps modernisiert: Anpassungen durchgeführt, Komponenten wiederverwendet und den Kunden eine Vielzahl an neuen innovativen Features angeboten. Auch die Social Media Funktionen sind nun integriert und die App ist mit einer Vielzahl an Services verbunden, die aktuell am Markt dem Trend entsprechen. Durch ein Kunden Opt-In ist es sogar möglich eine Vielzahl an Daten zu analysieren, um das Erlebnis für den Kunden noch angenehmer zu machen und gezielte In-App Einkäufe zu ermöglichen. Außerdem werden Teile der App wiederverwendet und eine generische Architektur verwendet. Dadurch wird eine kosteneffiziente Wartung und Weiterentwicklung ermöglicht. Die Upcycling Kosten der Apps amortisieren sich schon nach einem Jahr. Die App Store Downloads steigen wieder, die Bewertungen der Apps tendieren wieder positiv zu sein und die Umsatzzahlen waren so hoch wie nie zuvor.

Anhand dieses Beispiels ist gut ersichtlich, dass eine frühzeitige Erkennung und rasche Reaktionen eine produktive Umstellung ermöglichen. Es bleibt … aber doch alles anders.

Das war nur ein plakatives Szenario von vielen. In meinem Projektalltag und bei Kundenberatungen begegnen mir immer wieder solche und ähnliche Situationen – egal ob es sich um mobile Web-Applikationen oder Applikationen in komplexen Systemlandschaften handelt. Die Unternehmen da draußen sind mit dieser Problematik akut konfrontiert. Application Upcycling kann eine nachhaltige Lösung dafür sein.

Wollen Sie tiefer eintauchen in das Thema? Dann besuchen Sie uns beim ANECON Expertenfrühstück am 13. April 2016. Es warten auf Sie wertvolle Tipps rund um Upcyling-Maßnahmen und –Lösungsvorgehen für generische, antifragile und nachhaltige Applikationen für die IT von morgen!

> zum ANECON Expertenfrühstück anmelden

 

Passende Artikel

Kommentare gesperrt.