Karriere / Veranstaltungen

Eine ANECON-Academy zum Thema „Last- und Performancetests“

Was haben Ferraris und Autobahnen mit der Performance einer Software zu tun? Und wieso kann ein Last-Test wesentlich zum Gelingen eines Projekts und sogar zum Ansehen einer ganzen Firma beitragen? Diese Fragen und noch viele mehr wurden in der letzten A-Academy-Veranstaltung zum Thema „Last- und Performancetests“ beantwortet.

Last- und Performancetest_A-cademy

Bei der Vermittlung der Grundlagen gingen wir zuerst den Fragen nach, warum Last-Tests wichtig sind und wie man die erste Hürde, nämlich das Überzeugen skeptischer Kunden, meistert. Dies kann oft eine große Herausforderung sein – doch wer an Beispiele wie zusammenbrechende Systeme beim Verkaufsstart für Konzerttickets oder vollkommen überlastete Online-Banking-Systeme denkt, der wird vom Sinn von Last- und Performancetests rasch überzeugt sein.

Beim anschließenden Überblick über die Durchführung dieser Tests bekamen wir Antworten auf Fragen wie zum Beispiel: „Wie sind solche Tests vorzubereiten?, „Welches Wissen muss man mitbringen? und „Wer hat welche Informationen zu liefern?“ Weiters beschäftigten wir uns mit der Möglichkeit des Einsatzes virtueller User, den unterschiedlichen Arten von Testtools und mit der Auswertung der Informationen, die Last- und Performancetests liefern.

Die Begriffe „Antwortzeit“ und „Durchsatz“ wurden an Hand einer Übung sehr anschaulich erklärt – daraus resultiert nun die Erkenntnis, dass man solche Dinge am besten anhand lebensnaher Metaphern (wie eben Ferraris auf Autobahnen) erklären kann :-). Zum Abschluss dieses spannenden Abends gab es noch ein konkretes Beispiel zur Planung und Durchführung eines Last- und Performancetests anhand eines Kundenprojekts.

Soviel inhaltlich zu einem gelungenen A-Academy-Abend – aber was ist das überhaupt für ein Format?

Last-und Performancetest_A-Academy_2

Das Format „A-Academy“

Die ANECON-Academy (kurz A-Academy) ist unsere gemeinsame interne Qualifikationsplattform, die sich in erster Linie um Themen aus den Bereichen Software Entwicklung und Software Test kümmert. Sie bietet bereichsbezogene, bereichsübergreifende und ebenso ANECON-weite Themen an. Das Ziel der A-Academy ist, unsere Themen, Inhalte und Werte untereinander zu vermitteln, einen Wissens- und Erfahrungsaustausch sicher zu stellen und ein learning by doing zu ermöglichen. Wesentlich dabei ist, dass dieser Wissenstransfer VON ANECONdas FÜR ANECONdas erfolgt – das heißt, dass Wissen entweder passiv konsumiert oder aktiv vorgetragen werden kann.

Die A-Academy ist ein Personalentwicklungsinstrument, welches die Umsetzung vereinbarter Inhalte aus den Mitarbeiter-Gesprächen ermöglicht. D.h. es geht um unsere Entwicklung zum Berater, um kontinuierliche und unternehmensspezifische Qualifizierung, um stetiges und strategiegeleitetes Lernen und darum, einen einheitlichen Wissensstand für uns alle zu gewährleisten. Sie ist damit neben Individualtrainings, Softskilltrainings und Zertifizierungen eine weitere Säule im Aus- und Weiterbildungsprogramm von ANECON.

 

Passende Artikel

Kommentare gesperrt.