Für ein erfolgreiches Software-Projekt ist frühzeitige Vorbereitung und strukturierte Durchführung von Software-Tests unverzichtbar. Nur gemeinsam mit den Testexperten können Entwickler, Business Analysten und Fachbereich beste Qualität erreichen. Ob agil oder konventionell: Wir zeigen Ihnen wie das geht.

 

Unsere umfangreiche Projekterfahrung, exzellenten Mitarbeiter (zertifizierte Tester und Test-Manager nach ISTQB®) sowie der Blick für das Wesentliche bestätigen uns die Rolle als Branchenmotor im österreichischen Software-Test. Je nach Ihrem Bedarf unterstützen wir Sie bei

  • Gesamtabwicklung von Testprojekten
  • Bereitstellung von Testexperten in Entwicklungsprojekten
  • Outsourcing spezifischer Tests (Abnahmetests)
  • Beratung, Coaching und Schulung von Mitarbeitern und Teams

Testmanagement

Die Projektphasen eines Software-Testprojekts können mit denen eines Software-Entwicklungsprojekts verglichen werden. Das Testmanagement als iterativer Prozess begleitet den gesamten  Softwareentwicklungsprozess von Anfang an und muss sich in das jeweilige Softwareentwicklungsmodell einbetten. Je umfangreicher IT-Systeme werden, umso wichtiger wird das Testen. Das Zusammenspiel zwischen Entwicklern, Testern und Anwendern sowie die Einschätzung des Aufwandes und die Organisation des Testprozesses sind hierbei wichtige Erfolgsfaktoren.

Mit dem unabhängigen und erfahrenen ANECON Testteam erhalten Sie alle Dienstleistungen, die Sie für Ihr Projekt benötigen:

  • Erarbeitung eines Testkonzeptes inkl. der für Ihr Projekt angepassten Teststrategie
  • Leitung und Steuerung Ihres Testprojekts
  • Aufbau und Steuerung von Test-Teams sowie der Test-Prozesse
  • Implementierung und Steuerung eines Fehler- sowie Change Management
  • Controlling und Reporting der Prozesse und des Testfortschritts auf Basis von standardisierten Metriken

Ein Prognose-Tool für eine fundierte Aussage über das Projektende-Datum

Einzigartig ist der ANECON End-of-Testing-Prognoseansatz, welcher statt wagen Vermutungen faktenbasierte Vorhersagen erlaubt. Zusätzlich zu den Standard-Metriken ermitteln wir die Team-Performance. Dadurch lässt sich der realistische Einsatzzeitpunkts der Software prognostizieren. Unter Berücksichtigung weiterer Metriken ergibt sich so ein Gesamtbild, welches mögliche Handlungsfelder aufzeigt.

 

Systemintegrationstest

Auf dem IT-Markt werden Softwareprodukte mit gewünschten Funktionalitäten integriert, um bestimmte Bedürfnisse zu erfüllen. Die heutige Software-Entwicklung verändert sich dabei immer stärker in Richtung Integration von unterschiedlichen, zum Teil auch schon vorgefertigten Softwarekomponenten und -systemen.

Um einen solchen Verbund von Systemen auf hohem Qualitätsniveau zu halten, muss man die Systeme laufend weiterentwickeln, d.h. sie müssen immer wieder integriert (als Einheit) getestet werden. Besonders die Ersteinführung eines Verbunds mehrerer Softwaresysteme ist von einem enormen Risiko begleitet. Der Systemverbund ist gerade so stabil wie sein instabilstes Einzelsystem und seine gemeinsamen Schnittstellen. Ein professioneller Systemintegrationstest bewirkt, dass alle wesentlichen Interaktionen zwischen den Systemen erprobt und bestätigt werden. Somit werden die Einsatztauglichkeit der Software und Hardware sowie funktionierende Schnittstellen im Systemverbund gewährleistet.

 

Abnahmetest

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor jedes Software-Projektes ist die Abnahme eines Produktes durch den Fachbereich. Dieser Punkt wird in vielen Projekten unterschätzt und führt daher zu massiven Problemen bzw. zeitlichen Verzögerungen.

Unter Abnahmetest versteht man eine Validierung durch den Endanwender, um sicherzustellen, dass die wesentlichen Anforderungen – funktionaler und nicht funktionaler Art – erfüllt sind, und dass das IT-System im täglichen Betrieb einsatzreif ist. Die Hauptziele sind somit:

  • Die neue Applikation wird von den Endanwendern akzeptiert und unterstützt deren Arbeitsprozesse wie gewohnt
  • Die notwendige Reife für den Betrieb ist nachgewiesen
  • Eine Empfehlung zur Abnahme und somit zum Produktiveinsatz kann gegeben werden

 

Wir beginnen mit dem Erarbeiten der Abnahmekriterien in einem sehr frühen Stadium. Dabei werden Anforderungsdokumente und Spezifikationen auf Eindeutigkeit und Vollständigkeit geprüft und unterliegen somit bereits einer ersten Qualitätssicherung. Da Arbeitsprozesse meist über mehrere Systeme abgewickelt werden, ist hier die Berücksichtigung der gesamten Systemlandkarte entscheidend. Unsere Empfehlung ist dabei folgendes Vorgehen:

  • Workshops zum gemeinsamen Identifizieren der relevanten Test-Szenarien
  • Methodische Unterstützung beim Erarbeiten der Abnahmekriterien
  • Koordination der Testaktivitäten
  • Aufsetzen von Kennzahlen zur messbaren Bewertung der Testergebnisse
  • Aufsetzen eines Abweichungsmanagements und Kommunikation Richtung Hersteller/Lieferanten