Die Basis: Eine fundierte Ausbildung

Im Zuge einer fünfwöchigen Ausbildung wurden die jungen Talente auf die Praxisanforderungen vorbereitet. Diese umfasst die Heranführung an die ISTQB®-Tester-Zertifizierung, wobei die bewährte Trainingsmethode speziell um praktische Übungen erweitert wird.

Im Bild: Robert Licen (ANECON) hält das Training zur ISTQB®-Tester-Zertifizierung für die Specialisterne-Gruppe
Im Bild: Robert Licen (ANECON) hält das Training zur ISTQB®-Tester-Zertifizierung für die Specialisterne-Gruppe

 

In seinem Blogbeitrag (nachzulesen am ANECON Blog) beschreibt Robert Licen, ANECON Teamleiter Software-Test und Trainer, seine Eindrücke des ersten Trainings. „Die anonymisierte Detailauswertung zeigte ein bemerkenswertes Ergebnis: ein Teilnehmer hatte eindrucksvolle 93% der Fragen richtig beantwortet. Etwas, das selten vorkommt!“

Zusätzlich besuchten vier Talente ein von ANECON entwickeltes Standardtraining für den Einstieg in die Welt der Test Automation. An drei Tagen wurde ein Überblick über die Methodik und Tools der Testautomatisierung gewährt.

Martin Schweinberger, Trainer des Lehrgangs und ANECON Teamleiter & Architekt Test Automation, war von der Begeisterung der Teilnehmer mehr als positiv angetan: „Sie sind durch die Bank technisch affin, finden sich leicht in der Terminologie wieder. Im Bereich der Test Automation können sie ihre Stärken extrem gut einbringen. Das ist ihre Welt. Unser Ziel war es sie abzuholen und auf dem Weg zu begleiten, fördern, stärken und bestätigen.“

 

Mehr zur Kooperation, den Beschäftigungsvarianten für Ihre IT-Projekt, Erfahrungsberichte aus den Trainings und natürlich Informationen über Specialisterne finden Sie hier:

  • Die Beschäftigungsvarianten: „Managed Start“ und „Part of Test Services“: Lesen Sie mehr
  • Specialisterne ist dänisch und bedeutet „die Spezialisten“
    Mehr zu Specialisterne und der Zielsetzung der Organisation: Website von Specialisterne